Sude Fidan aus Arnsberg als Jugendvertreterin zu Gast im Bundestag

Sude Fidan aus Arnsberg als Jugendvertreterin zu Gast im Bundestag
Sude Fidan aus Arnsberg als Jugendvertreterin zu Gast im Bundestag

Im Rahmen der Woche für Jugendvertreter:innen bei der SPD-Bundestagsfraktion war Sude-Meryem Fidan aus Arnsberg-Neheim sechs Tage zu Besuch im Deutschen Bundestag. Hierbei hat sie viele spannende Erfahrungen gesammelt und auch viele Einblicke in die Arbeit des heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Dirk Wiese bekommen.

Der erste Tag begann bereits mit einem Vorseminar zur Einführung in jugendpolitische Themen und politische Grundlagen. In den darauffolgenden Tagen lernte sie unter anderem das Team von Dirk Wiese kennen, konnte das Bundeskanzleramt und das Reichstagsgebäude besichtigen.

Einige Highlights während ihres Besuchs im Bundestag waren das Kennenlernen von Bundeskanzler Olaf Scholz und eine Veranstaltung zum Thema „75 Jahre Grundgesetz“, bei der unter anderem die ehemalige Kommunalpolitikerin Martina Angermann anwesend war. Martina Angermann war Bürgermeisterin der Gemeinde Arnsdorf bei Dresden und wurde Mobbingopfer von Rechtsextremen und „besorgten Bürgern“ bis sie 2019 zurücktrat. 2021 wurde sie ausgezeichnet als Botschafterin für Demokratie und Toleranz des Bündnisses für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT).

Die Teilnahme an einer Plenarsitzung, bei der Dirk Wiese eine Rede gehalten hat, fand sie auch äußerst unterhaltsam und informativ. Sude Fidan begleitete darüber hinaus eine Besuchergruppe „Integration durch Sport“, organisiert vom DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund), die am gleichen Abend gegen die Fußballmannschaft des FC Bundestags erfolgreich spielte. Für Sude Fidan war das Hospitationsprogramm eine sehr vielseitige, bereichernde Erfahrung, die durch die SPD-Bundestagsfraktion erst ermöglicht wurde.

 

________________________

 

Quelle : Dieter Wiese
Fotocredits : Büro Dirk Wiese