Sportabzeichen-Ehrungen im HSK

Sportabzeichen-Ehrungen im HSK
Sportabzeichen-Ehrungen im HSK

Hochsauerlandkreis: Im Hochsauerland fanden auch in diesem Jahr die feierlichen Ehrungen zum Deutschen Sportabzeichen statt, die das sportliche Engagement von Schulen, Sportvereinen, Familien und einzelnen Sportler*innen würdigen. Insgesamt beteiligten sich 25 Schulen und 35 Vereine an den Sportabzeichenaktivitäten und nahmen damit am Sportabzeichenwettbewerb des KreisSportBundes teil.

Insgesamt haben 3741 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in den Disziplinen Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Koordination ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis gestellt.

Beim Festakt, der im Sitzungssaal des Kreishauses im Meschede stattfand, stand die sportliche Gemeinschaft im Vordergrund. Der Vorsitzende des KreisSportBundes Hochsauerlandkreis e. V., Detlef Lins, lobte die beeindruckende Teilnehmerzahl und das hohe Engagement aller Beteiligten. Landrat Dr. Karl Schneider und Dirk Schulte, Vorstand der Volksbank im Hochsauerland, haben in ihren Grußworten hervorgehoben, wie wichtig das Deutsche Sportabzeichen für die Förderung des Breitensports und die Gesundheitsförderung der Teilnehmer*innen ist. Dirk Schulte verwies auf die langjährige gute Zusammenarbeit seiner Bank mit dem Kreissportbund im Bereich der regionalen Sportförderung.

Gemeinsam nahmen sie im Anschluss die Ehrungen vor.

Zunächst wurden die Schulen in den drei Kategorien Primarstufe, Sekundarstufe I und II sowie Förderschulen geehrt. Die jeweils ersten zehn Plätze des Sportabzeichenwettbewerbs in diesen Kategorien wurden mit Gutscheinen von Sport Compact in Olsberg im Wert von 100 € bis 500 € belohnt.

In der Kategorie der Primarstufe konnte die Gemeinschaftsgrundschule Bödefeld besonders glänzen und erreichte mit einer Beteiligungsquote von 80,68 % zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz. Den zweiten Platz verteidigte in diesem Jahr wieder erfolgreich die Heinrich-Knoche-Schule aus Arnsberg Herdringen, gefolgt von dem Grundschulverbund Thülen – Alme – Hoppecke.

Die weiterführenden Schulen waren ebenfalls stark vertreten. Das Mariengymnasium Arnsberg erzielte mit 491 Verleihungen bei 629 Schüler*innen wieder ein beeindruckendes Ergebnis und belegte wie in den Jahren zuvor den ersten Platz. Ebenfalls hervorzuheben sind die Realschule Eslohe und das Städtische Gymnasium Meschede, die mit konstant guten Leistungen Platz zwei und drei belegten und damit bewiesen haben, zu den sportlichsten Schulen im Kreis zu gehören.

Die Förderschulen Caritas-Schule Mariannhill aus Arnsberg und die Brüder-Grimm-Schule aus Eslohe belegten die Plätze eins und zwei in ihrer Kategorie und auch sie stellten damit ihre sportliche Kompetenz unter Beweis.

Im Wettbewerb der Sportvereine hat der Sportverein BC Eslohe wieder eine besondere Leistung erbracht und belegten souverän den ersten Platz. 511 Mitglieder haben erfolgreich das Sportabzeichen in Gold, Silber oder Bronze abgelegt. Der TV Herdringen hat den hervorragenden zweiten Platz mit 227 Abnahmen des Deutschen Sportabzeichens belegt. Der MTC Olsberg sicherte sich den erfolgreichen dritten Platz.

Neben den Ehrungen der Schulen und Sportvereine wurden alle Kinder und Jugendlichen geehrt, die das Sportabzeichen zum 5. bzw. 10. Mal sowie alle Erwachsenen, die zum 25., 30., 35., 40., 45. und 60. Mal die altersentsprechenden Leistungen des Sportabzeichens abgelegt haben. Sie erhielten neben einer Urkunde, Abzeichen und Pokal auch jeweils ein Sporthandtuch als Präsent der Volksbank im Hochsauerland.Insgesamt waren es 2023 117 Kinder und Jugendliche und 38 Erwachsene.

Hervorzuheben sind die Leistungen von Sylvia Hübner-Adams, SSV Meschede und von Norbert Rudhart, TV Herdringen. Beide haben im Jahr 2023 zum 45. Mal das Sportabzeichen erworben. Weiter wurden Familien ausgezeichnet, bei denen mindestens drei Personen aus zwei verschiedenen Generationen das Sportabzeichen absolviert haben. Fünf der Familien wurden im Vorfeld ausgelost und konnten sich je nach Wunsch über Eintrittsgutscheine für den Freizeitpark Fort Fun oder Gutscheine für Sport Compact in Olsberg freuen.

Die gesamte Verleihungsstatistik des Sportabzeichenwettbewerbs 2023 finden sie unter hochsauerlandsport.de/themen/sportabzeichen.

Der KreisSportBund Hochsauerlandkreis freut sich über die wachsende Zahl an Teilnehmer*innen und die zunehmende Beliebtheit des Sportabzeichens.

______________________

Quelle: KreisSportBund Hochsauerlandkreis