Statistisches Bundesamt: Am Tag 34 Minuten Sport, aber 2 Stunden vorm Fernseher + 1 Stunde und 15 Minuten beschäftigt mit Facebook + Co.

Menschen in Deutschland machen im Schnitt 34 Minuten Sport am Tag - Fernsehen (2 Stunden und 8 Minuten) - soziale Kontakte (1 Stunde und 15 Minuten)
Menschen in Deutschland machen im Schnitt 34 Minuten Sport am Tag

Mit Fernsehen (2 Stunden und 8 Minuten) oder sozialen Kontakten (1 Stunde und 15 Minuten) verbringen sie deutlich mehr Zeit

Die Menschen in Deutschland treiben etwas mehr Sport als früher: 34 Minuten verbringen Menschen ab 10 Jahren durchschnittlich pro Tag mit Sport, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach Ergebnissen der Zeitverwendungserhebung 2022 mitteilt. Das waren täglich 5 Minuten mehr als zehn Jahre zuvor: Laut Zeitverwendungserhebung 2012/2013 hatten sich die Menschen damals im Schnitt noch 29 Minuten am Tag sportlich betätigt. Männer machen durchschnittlich mehr Sport als Frauen: Während Männer zuletzt 36 Minuten am Tag sportlich aktiv waren, verbrachten Frauen 32 Minuten des Tages mit Sport.

Menschen verbringen fast vier Mal so viel Zeit mit Fernsehen wie mit Sport

Gegenüber anderen Freizeitaktivitäten nimmt Sport im täglichen Leben der Menschen in Deutschland nur eine untergeordnete Rolle ein: Im Schnitt verbrachten sie knapp ein Zehntel ihrer Freizeit von insgesamt 6 Stunden und 10 Minuten am Tag mit Sport. Mit 2 Stunden und 8 Minuten entfiel gut ein Drittel der Freizeit auf Fernsehen und Streaming. Für das Treffen und den Kontakt mit Freunden und Familie wurden 1 Stunde und 15 Minuten täglich aufgewendet (inklusive Telefonaten, elektronischer Kommunikation und sozialer Medien). Gut eine halbe Stunde (33 Minuten) am Tag verbrachten die Menschen am Computer oder am Smartphone (ohne elektronische Kommunikation oder soziale Medien). 27 Minuten entfielen auf das Lesen von gedruckten oder digitalen Medien. Ausruhen und das Ausüben von Hobbys kamen auf durchschnittlich 11 beziehungsweise 5 Minuten.

Methodische Hinweise:

Die hier dargestellten Ergebnisse zu Sport umfassen sportliche Aktivitäten in der Freizeit wie Spazieren, Joggen, Gymnastik, Schwimmen, Fitness-/Rad-/Jagd-/Ballsport einschließlich Rüstzeiten für sportliche Aktivitäten. Nicht enthalten ist Sport im Zusammenhang mit Bildung oder Erwerbsarbeit, zum Beispiel Sportunterricht in der Schule. Ebenfalls nicht enthalten ist Spielen und Sport mit Kindern des eigenen Haushalts, da dies zum Bereich der Kinderbetreuung zählt.

Bei den Zeitangaben ist zu berücksichtigen, dass es sich um Durchschnittswerte beispielsweise über Jung und Alt, Männer und Frauen, Erwerbstätige und Nichterwerbstätige handelt. Zudem wurde der Durchschnitt über Werktage und Wochenenden hinweg gebildet.

Die Zeitverwendungserhebung (ZVE) findet rund alle zehn Jahre auf freiwilliger Basis statt. Alle teilnehmenden Haushaltsmitglieder ab 10 Jahren halten an drei vorgegebenen Tagen, davon zwei Wochentage und ein Tag am Wochenende, ihre Zeitverwendung in einem Zeit-Tagebuch oder in einer App fest, indem sie ihre konkreten Aktivitäten im Tagesverlauf dokumentieren.

__________________________

Quelle: Statistisches Bundesamt, Pressestelle
Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell
Fotocredit: AdobeStock 210688495 / AdobeStock 381397671 / Brisystem